Umwelt

Die Umweltbelastung i n der Region Engiadina Bassa/Val Müstair wird als sehr gut eingeschätzt. Das Ziel ist es, die Werte zu erhalten, indem man eine moderate und nachhaltige Entwicklung fördert. Nur so kann der gute Ruf der Region auch für die Zukunft erhalten bleiben und nur so werden wir unsere Gäste mit einer intakten Natur und Umwelt überzeugen können.

Natur

Die Landschaft der Region Engiadina Bassa/Val Müstair zeichnet sich durch einen vergleichsweise sehr hohen Anteil an Natur und ökologischen Ausgleichsflächen aus. Im Interesse der Landwirtschaft und des Tourismus gilt es, die natürliche Schönheit der Region langfristig zu erhalten. Um die wirtschaftliche Entwicklung nicht zu behindern, soll anstelle einer statischen Landschaftsvorstellung, das Ziel einer nachhaltigen Landschaftsgestaltung in die Planung einfliessen.

Schweizerischer Nationalpark

Die Gründung des Schweizerischen Nationalparkes SNP erfolgte in mehreren Schritten:

 

  • Das erste vertraglich gesicherte Gebiet war 1909 mit dem Einbezug des Val Cluozza.
  • Im Jahre 1914 ist der SNP mit einer Fläche von 142 Km2 gegründet worden.
  • Von 1918 - 1932 wurde der Park sukzessive bis auf 149 Km2 erweitert.
  • Bereits im Jahre 1936 ist die Val Tavrü wieder verloren gegangen.
  • Im Jahr 2000 ist das Territorium mit dem Seeplateau Macun (Gemeinde Lavin) als Exklave ergänzt worden.
  • Die Realisierung der Umgebungszone wurde nach dem Volksnein der Gemeinde Zernez im Dezember 2000 aufgegeben.
  • 2008 wurde das neue Nationalparkzentrums in Zernez eröffnet.
  • 2010 hat die UNESCO der Nationalpark als Teil einer Bisophäre anerkannt.

 

Kontakt

Center d'infuormaziun Parc Naziunal Svizzer

Chasa dal Parc

7550 Zernez

Telefon: +41 81 851 41 11

Fax: +41 81 851 41 12

mailto:info@nationalpark.ch

http://www.nationalpark.ch

Biosfera Val Müstair

Die Biosfera Val Müstair ist ein regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung. Gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark bildet die Biosfera Val Müstair das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz. Anfangs Juni 2010 hat die UNESCO der Vergrösserung des Biosphärenreservats zugestimmt. Die erweiterte UNESCO Biosfera Val Müstair Parc Naziunal besteht nun einerseits aus dem Schweizerischen Nationalpark mit der streng geschützten Kernzone und anderseits aus einer Pflege- und Entwicklungszone in der Val Müstair und der Gemeinde Scuol. Die UNESCO Biosfera Val Müstair Parc Naziunal würde nun weitgehend den Anforderungen der UNESCO an ein modernes Biosphärenreservat entsprechen.

 

Kontakt

Center da Biosfera

Chasa cumünala

7532 Tschierv

Telefon: 081 850 09 09

Fax: 081 850 13 13

info@biosfera.ch

www.biosfera.ch

Pro Terra Engiadina

Die Stiftung Pro Terra Engiadina ist eine Plattform für den Natur- und Kulturraum Unterengadin und Samnaun. Sie erstellt Grundlagen für Projekte im Natur- und Kulturbereich und stellt diese interessierten Gemeinden, kantonalen Ämtern, Naturschutzorganisationen, Projektanten, dem Tourismus und der Wissenschaft zur Verfügung. In einer GIS basierten Datenbank werden Natur- und Kulturobjekte mit Fördermassnahmen geführt. Ziel ist diese als wertvolle Natur- und Kulturobjekte sinnvoll und langfristig zu erhalten und aufzuwerten. Diese Datenbank ist für die Region vor allem hinsichtlich der Ausführung von ökologischen Massnahmen wie auch von Ersatzmassnahmen wertvoll. Die Stiftung entwickelt und koordiniert eigene Projekte und Projektideen, unterstützt aber auch Projekte von Dritten zu Gunsten der Natur, Landschaft, Landwirtschaft, dem Wald und Tourismus. Dazu gehören auch die Beschaffung von finanziellen Mitteln, der Aufbau eines Pools von Fachkräften für die Umsetzung und die Übernahme von Projektträgerschaften. Die Natur und Landschaft soll als Grundlage des Tourismus für naturnahe Angebote und Agrotourismus genutzt werden. Die Natur- und Kulturwerte sollen der Region Wertschöpfung bringen und für die Umweltbildungsanlässe für Bevölkerung, Schulen und Interessierte genutzt werden. Im Stiftungsrat sind alle Gemeinden vertreten. Ebenfalls ist je ein Vertreter des Plantahofs, Tourismus, des Schweizerischen Nationalparks, WWF, Schweizerische Stiftung Landschaftsschutz, Pro Natura, Vogelwarte Sempach und verschiedener kantonaler Ämter im Stiftungsrat oder Beirat tätig. Die breite, sektorübergreifende Abstützung fördert die Umsetzung von Projekten zur Förderung von Natur, Kultur und Landschaft in der Region.

 

Kontakt

Fundaziun Pro Terra Engiadina

c/o Arinas Environment AG

Clüs

7530 Zernez

Telefon: 081 856 16 66

Fax: 081 856 19 64

info@arinas.ch

www.proterrae.ch

 

Kontakt

Regiun Engiadina Bassa/Val Müstair
Chasa du Parc
CH–7550 Scuol
Telefon: +41 (0) 81 861 00 00
E-Mail: info@ebvm.ch

Impressum